TSV-Ringer gewinnen 36:17 und zeigen ansteigende Leistungskurve

24.09.2018 – St. Wolfgangs Ringer haben mit einer konzentrierten Leistung einen ungefährdeten 36:17 Erfolg beim schwäbischen TSV Diedorf eingefahren. Das Aufgebot der Ringerwölfe zeigte sich dabei trotz akuter Personalnot durchwegs verbessert gegenüber der Vorwoche und konnte neun Begegnungen für sich entscheiden. Gegen einen stärkeren Gegner wäre mit der Minimalbesetzung von sechs Mann, die alle zweimal auf die Matte mussten aber wohl wenig zu holen gewesen.

MAK18 MUrban gg TrostbergTSV-Männer 28:28 gegen Trostberg, Schüler 20:20 gegen Unterföhring

16.09.2018  -  Mit einem ernüchternden 28:28 Unentschieden endete der erste Landesliga-Heimauftritt der TSV-Ringerwölfe gegen den TSV Trostberg. Am Ende freuten sich die Gastgeber mehr als die Gäste, denn erst eine Aufholjagd in den letzten zwei Kämpfen durch Markus Urban und Jawad Khallilah sicherte die Punkteteilung. Zu kämpfen hatten die St. Wolfganger an diesem Abend nicht nur mit dem Gegner, sondern auch mit der Waage.

TSV-Ringerwölfe erwartet schwierige Saison in Landesliga Süd

Männer Team 201725.08.2018 - In der Endphase der Saisonvorbereitung stehen derzeit die Ringer des TSV St. Wolfgang Am kommenden Samstag, 08.09.18, starten sie bei der SpVgg Freising II in die Landesligasaison. Nach zuletzt zweimal Rang zwei in der Gruppenoberliga Süd erfolgte nach einer Ligenreform im Verband die Einteilung in die neue Landesliga Süd. Geblieben sind den Ringerwölfen aber die altbekannten Probleme in den oberen Gewichtsklassen und auch sonst herrscht derzeit Personalknappheit. Somit lautet das bescheidene Saisonziel der Attenberger-Truppe „Klassenerhalt und weiterer Einbau von Nachwuchsringern“.

TSV-Männer mit unerwartetem 29:22 Auftakterfolg in Freising

11.09.2018 -  Mit einem unerwarteten 29:22 Auswärtssieg bei der SpVgg Freising II kehrten die St. Wolfganger Ringerwölfe von ihrem ersten Saisonkampf zurück. Zwar konnten die Goldachtaler zweimal das Halbschwergewicht bis 98kg nicht besetzen und gaben hier die Punkte kampflos ab, aber da auch Freising noch Startprobleme hatte reichte es in den vierzehn Duellen zu insgesamt acht Einzelsiegen, die den Gesamterfolg sicher stellten.

Ringerwölfe mit neun Stockerlplätzen beim Földeak-Turnier in Trostberg

30.07.2018  -  Beim letzten großen  bayerischen Nachwuchsturnier vor der Sommerpause zeigte sich St. Wolfgangs Ringernachwuchs nochmal von seiner starken Seite. Unter insgesamt 218 Teilnehmern die zum Földeak-Turnier des Bayerischen Ringerverbandes nach Trostberg gereist waren, sammelten die elf TSV-Ringer nicht weniger als neun Podestplätze. Ganz oben auf den Siegerpodest standen dabei Laurin Huber und Lukas Rimpfl. Das starke Teamergebnis lässt die TSV-Ringerwölfe natürlich auch optimistisch auf die im September beginnende Mannschaftssaison blicken.