TT VM 17 18St. Wolfgang (hb) – Zwischen den Feiertagen suchten die Tischtennisspieler den Vereinsmeister des Jahres 2017. Mit 10 Teilnehmern waren es heuer etwas weniger Teilnehmer als in den letzten Jahren, aber einem spannenden Verlauf des Turniers tat dies keinen Abbruch. Nach den Vorrundenspielen kam es im Halbfinale zu den Partien Josef Moser gegen Helmut Brandl und Hartwig Gross gegen Thomas Gfüllner. Mit jeweils 3:0 Sätzen setzten sich die Favoriten Moser und Gross gegen ihre Kontrahenten durch. In einem hochklassigen Endspiel ging Gross schnell mit 2:0 Sätzen in Führung, Titelverteidiger Moser konnte jedoch zum 2:2 ausgleichen. Im entscheidenden 5. Satz setzte sich Gross knapp mit 11:8 durch. Damit sicherte sich der Neuzugang der Goldachtaler Tischtennisspieler erstmals den Vereinsmeistertitel.

26.11.2017 - Zum Vorrundenabschluss gastierte die zweite Herrenmannschaft am vergangenen Freitag beim TSV Ampfing III. Die Gastgeber verschafften sich durch zwei Siege in den Anfgangsdoppeln eine aussichtsreiche Position für den weiteren Spielverlauf. Nach zwei Wochen spielfrei schafften es die Gäste nicht die starken Leistungen der vergangenen Punktspiele erneut abzurufen. Lediglich Christina Schleinkofer und Paul Rott verhinderten mit ihren Siegen eine noch höhere Niederlage. Endstand 2:8.
Nichts desto trotz kann die zweite Herrenmannschaft auf eine erfolgreiche Vorrunde zurückblicken. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen stehen sie gefestigt auf dem dritten Rang der Tabelle. Somit dürfte der Abstiegskampf in dieser Saison, vorsichtig betrachtet, nicht so spannend ,wie teilweise in den vergangenen Jahren, werden.

St. Wolfgang (hb) Trotz einer ansprechenden Leistung musste sich die 1. Herrenmannschaft dem Titelfavoriten TSV Gars II im Heimspiel der 1. Kreisliga mit 5:9 geschlagen geben. Die Nummer 1 der Goldachtaler, Josef Moser, war wieder einmal fleißigster Punktesammler. Er gewann seine beiden Einzelpartien und war auch im Doppel zusammen mit Thomas Gfüllner erfolgreich. Außerdem konnten Thomas Alsters und Thomas Gfüllner jeweils ein Einzel zugunsten der Heimmannschaft entscheiden.

Einen souveränen 8:2 Heimsieg gegen den PSV Mühldorf I feierte die „Zweite“ im Heimspiel der 3. Kreisliga. Bereits nach den Einleitungsdoppeln lagen die Gastgeber durch Siege von Hofinger/Brandlhuber sowie Schleinkofer/Luberstetter mit 2:0 in Führung. Jeweils zwei Einzelerfolge von Stefan Hofinger und Stefan Brandlhuber und dazu je ein Sieg von Michael Schleinkofer und Jakob Luberstetter sorgten für den deutlichen Sieg. Damit kletterten die Wolfganger auf Platz drei der Tabelle.

Am vergangenen Freitag den 10.11.2017 gastierte bei der zweiten Tischtennis Herrenmannschaft der TSV Mühldorf II. Schon die beiden Startdoppel, beide endeten erst im fünften Satz, zeigten, dass dieses Punktspiel hart umkämpft werden würde. Beide Spiele gingen nach verdienten Kampf an die Hausherren. Mit der 2:0 Führung im Rücken starteten die Einzelbegegnungen. Hier erwischten jedoch die Mühldorfer den besseren Start. Mit zwei Siegen holten sie zwischenzeitlich den Rückstand auf. Danach erarbeiteten Paul Rott und Stefan Brandlhuber mit jeweils einem Erfolg wieder einen zwei Punkte Vorsprung. Dieser wurde durch weitere Siege von Michael Schleinkofer, Paul Rott und Stefan Brandlhuber zu einer 7:3 Führung ausgebaut. Den letzten Punkt zum 8:4 Sieg steuerte Stefan Hofinger bei. Mit diesem Erfolg verbesserte sich die zweite Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz. Kurzzeitig führten sie die Tabelle sogar an bis die Konkurrenz aus Waldkraiburg ihr Ergebnis gemeldet hatte.

Am Freitag den 21.10.2017 hatte die zweite Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung den TSV Haag III zu Gast. Bereits nach den beiden Anfangsdoppeln zeigte sich, dass der Sieg hart umkämpft werden würde. Beide Doppelspiele wurden erst nach fünf Sätzen entschieden. Nachdem Hofinger/Brandlhuber nur knapp unterlagen, sicherten Christina Schleinkofer und Michael Schleinkofer den ersten Punkt. Den nächsten Punkt konnte erst Christina Schleinkofer nach gleichzeitigen Niederlagen von Stefan Hofinger, Michael Schleinkofer und Stefan Brandlhuber erkämpfen. Danach wendete sich das Blatt immer mehr zu gunsten der Hausherren. Der 2:4 Rückstand konnte durch Siege aller vier Mannschaftsspieler in eine 6:4 Führung gedreht werden. Durch zwei weitere Siege der beiden bärenstarken Schleinkofer Geschwister wurde das Derby mit 8:5 Punkten gewonnen.