Den Vereinsmeister ermittelten die Tischtennisspieler des TSV St.Wolfgang. Im Halbfinale waren die Favoriten unter sich. Dabei besiegte Hermann Zacherl etwas überraschend Titelverteidiger Thomas Gfüllner. Im zweiten Semifinale setzte sich Josef Moser gegen Thomas Alsters durch. Das Spiel um Platz drei wurde eine deutliche Angelegenheit zugunsten von Gfüllner. Im Endspiel ließ Moser seinem Gegner Zacherl keine Chancen, gewann mit 3:0 Sätzen und sicherte sich den Meistertitel. Das Foto zeigt die Teilnehmer der Clubmeisterschaften (hinten v.l.) Josef Moser, Stefan Stöckl, Thomas Gfüllner, Thomas Alsters, Hermann Zacherl, Helmut Brandl, (vorne v.l.) Tanja Pointner, Christina Schleinkofer, Stefan Hofinger, Stefan Brandlhuber, Stefan Frank und Paul Rott.

23.12.2015 - Trotz einer eher mäßigen Vorrunde konnte sich die erste Mannschaft der Tischtennisabteilung über den Herbstmeistertitel im Doppel von Josef Moser und Thomas Gfüllner freuen. Zusammen spielten sie eine sehr starke Hinrunde und stehen mit nur einer Niederlage an der Spitze der Rangliste der besten Doppelpaarungen in der 1. Kreisliga. Den zweiten Platz belegen Ossner/Hinterwimmer vom TSV Taufkirchen vor Zaglauer/Zenefels vom SV Niederbergkirchen II. Wir wünschen Ihnen in der Rückrunde weiterhin viel Erfolg und viele gemeinsame Siege.

06.12.2015 - Am vergangenen Freitag gastierte die erste Herrenmannschaft beim Schlusslicht dem TSV Gars III. Bereits bei den Einleitungsdoppeln zeigten die Hausherren dass man sie nicht unterschätzen darf. Sie konnten zwei Spiele gewinnen. Für die Gäste waren Moser/Gfüllner erfolgreich. In den folgenden Partien drehten die Goldachtaler den Rückstand in einen 5:2 Vorsprung durch Siege von Josef Moser, Hermann Zacherl, Thomas Alsters und Thomas Gfüllner. In den nächsten hochspannenden Einzelspielen konnte sich keine Mannschaft einen deutlichen Vorsprung erspielen. In der Summe erarbeiteten sich die Garser aber einen 8:7 Vorsprung, der beide Mannschaften zum Schlussdoppel zwang. Dieses gewannen die Wolfganger Moser/Gfüllner mit 3:1 Sätzen. Somit trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten 8:8 Unentschieden. (Einzelbilanz des TSV St Wolfgang: Josef Moser 2:0, Hermann Zacherl 1:1, Thomas Alsters 1:1, Thomas Gfüllner 2:0, Helmut Brandl 0:2, Stefan Hofinger 0:2)

14.12.2015 - Am vergangenen Freitag bestritt die zweite Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung bei einem Heimspiel das Derby gegen den TSV Haag III. Den besseren Start erwischten die Hausherren indem sie beide Doppel gewannen. Hofinger/Rott siegten souverän mit 3:0 Sätzen und auch Schleinkofer/Brandlhuber gingen nach 5 Sätzen als Gewinner von der Platte. Danach verkürzten die Haager mit 2 Siegen auf 2:3. In den folgenden Begegnungen behielten die Wolfganger die Oberhand und entschieden alle Spiele für sich. Endstand 8:2. Einzelbilanzen: Stefan Hofinger: 2:0, Michael Schleinkofer 1:1, Rott Paul 1:1, Stefan Brandlhuber 2:0.

Die erste Herrenmannschaft hatte den VfL Waldkraiburg II zu Gast. Nach den Einleitungsdoppeln führten die Hausherren durch Siege von Moser/Gfüllner und Zacherl/Alsters mit 2:1. In der ersten Einzelrunde waren allerdings die Gäste erfolgreicher. Sie drehten den Rückstand in einen 5:4 Vorsprung. Josef Moser verkürzte danach mit seinem zweiten Einzelerfolg auf 5:6. In den restlichen Partien konnte nur noch Thomas Gfüllner einen Sieg verbuchen. Entstand: 6:9

 

St. Wolfgang (hb) – Die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisspieler musste zum Auswärtsspiel der 1. Kreisliga beim TSV Polling II antreten. Moser/Gfüllner sorgten mit einem Sieg in den Einleitungsdoppeln für den ersten Punkt der Wolfganger. Zacherl/Haas und Brandl/Schleinkofer mussten sich Ihren Gegner jedoch jeweils mit 0:3 geschlagen geben. In den folgenden Einzeln konnte nur noch die Nr. 1 der Goldachtaler, Josef Moser, zwei Siege verbuchen, so dass am Ende deine deutliche 3:9 Niederlage für die Wolfganger zu Buche stand.

Die „Zweite“ war zum Spiel der 3. Kreisliga Gast beim TSV Niederbergkirchen IV. Zu Beginn konnte das Doppel Hofinger/Rott knapp gewinnen, während Schleinkofer/Brandlhuber sich ihren Gegnern geschlagen geben mussten. In den Einzelbegegnungen war Stefan Brandlhuber zweimal erfolgreich. Paul Rott konnte ebenfalls einen Sieg beisteuern. Leider musste Mannschaftskapitän Stefan Hofinger während seines dritten Einzels verletzungsbedingt aufgeben, nachdem er den ersten Satz bereits gewonnen hatte.  Durch dieses Missgeschick war die 4:8 Niederlage nicht zu verhindern.