St. Wolfgang (hb) Der höchste Saisonsieg gelang der 1. Herrenmannschaft im Heimspiel der 1. Kreisliga mit 9:4 gegen den TSV Ampfing I. Der Grundstein für den Erfolg wurde bereits in den Eingangsdoppeln gelegt. Durch einen erwarteten Sieg von Moser/Gfüllner und  einem überraschenden Sieg von Zacherl/Alsters Th. bei einer gleichzeitigen Niederlage von Brandl/Alsters D. gingen die Gastgeber mit 2:1 in Führung. Josef Moser, Thomas Alsters und Helmut Brandl gewannen ihre ersten Einzel, so dass es nach den ersten Einzeln zwischenzeitlich 5:4 für die Goldachtaler stand. In der Folge sorgten Moser, mit seinem zweiten Sieg, sowie Hermann Zacherl, Alsters und Thomas Gfüllner mit Siegen für den deutlichen Sieg der Wolfganger.

St. Wolfgang (hb) Einen Heimsieg konnte die 1. Herrenmannschaft in der 1.Kreisliga feiern. Im Kellerduell gegen den TSV Gars III behaupteten sich die Goldachtaler knapp mit 9:7. Die Grundlage legte die Heimmannschaft dabei bereits in den Einleitungsdoppeln. Durch Siege von Moser/Gfüllner und Alsters/Kalb, bei einer gleichzeitigen Niederlage von Zacherl/Brandl lagen die Gastgeber mit 2:1 in Front. In den Einzelbegegnungen sorgten Josef Moser und Thomas Gfüllner mit je zwei Erfolgen sowie Hermann Zacherl und Helmut Brandl mit je einem Sieg vor dem Schlussdoppel für eine 8:7 Führung. Mit einem souveränen 3:0 gegen das Spitzendoppel der Garser sorgten Moser/Gfüllner für den knappen Sieg der Wolfganger.

Die 2. Herrenmannschaft empfing zum Heimspiel der 3. Kreisliga den SV Niederbergkirchen IV. Gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste reichte es am Ende nur zu einem 7:7 Unentschieden. 2 Siege gab es in den Einleitungsdoppeln. Hofinger/Rott siegten deutlich mit 3:0 Sätzen und Schleinkofer/Brandlhuber erhielten sogar eine kampflosen Erfolg zugesprochen. Michael Schleinkofer mit zwei Einzelsiegen sowie Stefan Hofinger, Paul Rott und Stefan Brandlhuber mit je einem Erfolg steuerten die weiteren Punkte für die Goldachtaler zum Endergebnis bei.

Am vergangenen Freitag den 18.03.2016 trat die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung beim TSV Gars II an. Die favorisierten Gastgeber erwischten einen optimalen Start und gewannen alle drei Anfgangsdoppel. Besonders bitter für die Wolfganger war der Ausfall von Thomas Gfüllner, der nach einem Hexenschuss keine Einzelpartie mehr bestreiten konnte. Die restlichen Spiele dominierten ebenfalls die Garser. Dennoch gelangen den Goldachtalern zwei Ehrenpunkte. Diese holten Josef Moser und Thomas Alsters. Endstand 2:9.

Im Abstiegskampf in der dritten Kreisliga fuhr die zweite Herrenmannschaft zum TSV Mühldorf III. Gegen den direkten Konkurrenten gerieten die Wolfganger aber erstmals mit 0:5 in Rückstand. Beide Doppel wurden äußerst knapp im fünften Satz verloren. Erst als Paul Rott den ersten Punkt, ebenfalls ein Fünfsatzspiel, holte wurden die Gäste stärker. Auch Stefan Hofinger gewann sein zweites Einzelspiel. Der Vorsprung der Mühldorfer war aber schon zu groß. Die Aufholjagd startete ein wenig zu spät. Die Siege von Stefan Brandlhuber und Stefan Hofinger konnten nur noch das Ergebnis verschönern. Endstand 4:8.

St. Wolfgang (hb) – Ohne Chance war die 1. Herrenmannschaft beim Auswärtsspiel der 1. Kreisliga beim TSV Taufkirchen I. Bereits nach den Einleitungsdoppeln lagen die Goldachtaler mit 1:2 zurück. Moser/Gfüllner konnten ihr Spiel mit 3:1 Sätzen gewinnen. Zacherl/Brandl mussten sich mit 0:3 dem Spitzendoppel der Taufkirchner geschlagen geben. Alsters/Kalb verloren unglücklich mit 2:3. In den Einzelbegegnungen konnte lediglich die Nr. 1 der Wolfganger, Josef Moser einen Sieg für sich verbuchen, so dass die Begegnung mit 2:9 Niederlage aus Sicht der Wolfganger endete.

Die 2. Herrenmannschaft trat zum Punktspiel der 3. Kreisliga beim Tabellenletzten SV Schwindegg II an. Mit 8:1 feierten die jungen Wolfganger einen überraschend deutlichen Auswärtssieg und verbesserten sich damit auf einen Nichtabstiegsplatz in der Tabelle. In den Doppeln zu Beginn der Partie konnten sich die Hofinger/Rott und Schleinofer/Brandlhuber jeweils knapp im entscheidenden 5. Satz durchsetzen. Mit dieser 2:0 Führung im Rücken gelangen in den Einzelbegegnungen von Stefan Hofinger und Paul Rott jeweils 2 Siege. Michael Schleinkofer und Stefan Brandlhuber steuerten jeweils einen Erfolg zum souveränen Gesamtsieg bei.