25.11.2021 - Die Corona-Pandemie zwingt den Ringkampfsport erneut in die Knie. Zwei Wochen nach der ersten Entscheidung, die Saison vorerst fortzusetzen, zieht der Bayerische Ringerverband (BRV) jetzt die Reißleine. In einer Dringlichkeitssitzung wurde beschlossen, den Ligenbetrieb 2021 mit sofortiger Wirkung zu beenden.

TSV-Männer unterliegen beim ASV Au klar mit 16:40

07.11.2021 - St. Wolfgangs Ringerwölfe kehrten vom Auswärtskampf beim ASV Au/Hallertau mit einer enttäuschenden 16:40 Niederlage zurück. Damit revanchierten sich die Auer erfolgreich für die ebenfalls klare Niederlage in der Vorrunde in St. Wolfgang. Die Hausherren konnten diesmal ihre stärkste Aufstellung auf die Matte schicken und alle Klassen besetzen. Dagegen schafften es die St. Wolfganger nicht, das Fehlen des privat verhinderten Tawfiq Noori gleichwertig zu ersetzen und zudem musste Georg Scheffler nach einer Knöchelverletzung beide Kämpfe aufgeben.

Männerteam schlägt TSV Diedorf mit 31:18 / Schüler unterliegen Westendorf 2 mit 12:42

17.10.2021 - Zum Abschluss der Vorrunde festigten St. Wolfgangs Ringerwölfe mit einem 31:18 Heimerfolg gegen den TSV Diedorf den zweiten Tabellenplatz in der Gruppenoberliga Süd. In einem durchaus spannenden Gefecht sahen die Zuschauer viele umkämpfte Einzelbegegnungen bei denen sich meist die Heimringer durchsetzten und so zu neun Einzelerfolgen kamen. Gewarnt durch die durchaus starke Vorstellung der Diedorfer in der Vorwoche entschieden sich die TSV-Ringer zu einigen Umstellungen in der Aufstellung, die sich letztlich auszahlten.

TSV-Team schlägt Schlusslicht Mietraching 38:13 / Dezimierte Schülermannschaft unterliegt 

26.10.2021 - St. Wolfgangs Ringerwölfe haben die Pflichtaufgabe gegen das Tabellenschlusslicht SV Mietraching 2 souverän erfüllt. Mit einem nie gefährdeten 38:13 Heimerfolg festigten sie Platz zwei in der Gruppenoberliga Süd. Die TSV-Kämpfer gewannen in beiden Kampfabschnitten fünf von sieben Gewichtsklassen und lagen somit bereits zur Pause klar mit 18:5 in Führung.

St. Wolfganger Rumpfteam unterlieg mit 8:39 beim Favoriten

10.10.2021 - Zum Auswärtskampf gegen den großen Titelfavoriten der Gruppenoberliga, den TSC Mering, mussten St. Wolfgangs Ringer aufgrund von Krankheit und einiger Verhinderungen quasi mit dem letzten Aufgebot antreten. Die Ringerwölfe konnten nur die geforderte Minimalzahl von zehn der vierzehn Gewichtsklassen korrekt besetzen und unterlagen bei nur zwei Einzelerfolgen mit 8:39 Punkten. Aber auch in Bestbesetzung wäre gegen die starken Meringer wohl kaum etwas zu holen gewesen.