24.12.2016 - TSV St.Wolfgang - Liebe Fußballfreunde, Spielerinnen und Spieler, Trainer, Helfer und Unterstützer,

wir haben wieder ein ereignisreiches Jahr hinter uns. Auch wenn es sportlich zur Zeit nicht für alle Teams rosig aussieht, gibt es dennoch viel Positives zu vermelden.

Vorab möchte ich mich bei ein paar Leuten besonders Bedanken: Meinen Kollegen der Abteilungsleitung Fußball, Bernhard Thalmaier und Markus Anderka, sowie Jugendleiter Manfred Stauch – vielen Dank für Euren unermüdlichen Einsatz zu fast jeder Tages- und Nachtzeit. Ebenso auch ein Dankeschön an Evi Brandlhuber, die sich verstärkt für den Damenfußball einsetzt.

13.11.2016 - TSV St.Wolfgang - Beim 8:1 Kantersieg trumpften die Gäste aus Finsing von der ersten Minute an auf. Gerade in der ersten Hälfte kam St.Wolfgang nur schwer gegen die präzisen Kombinationen des FC an.

Den Torreigen eröffnete Manuel Fuchs, der nach guter Vorarbeit durch Christian Rickhoff die Kugel auf Höhe des Elferpunktes nur noch überdie Linie drücken musste (7.).  

Nur fünf Minuten später war Fuchs erneut erfolgreich, als er nach einer Ecke von Martin Wojciechowski am kurzen Pfosten die Kugel in die Maschen abfälschte zum 0:2 (12.).

Mit Unterstützung der TSV-Abwehr erzwang Lukasz Wojciechowski ein Eigentor zum 0:3 durch Franz Hainer (21.).

16.10.2016 - TSV St.Wolfgang - Hart umkämpfte Punkte gingen an die Gäste vom TSV Allershausen. Beim 0:1 klebte den Gastegebern vor allem in der zweiten Hälfte das Abschlusspech an den Sohlen.

Vor der Pause ließen sich die Höhepunkte noch an einer Hand abzählen. Sebastian Kny setzte für die Gäste einen Freistoß aus 25 Metern von der linken Seite an den Aussenpfosten (29.).

Die vermeintliche 1:0-Führung für St.Wolfgang durch Ali Bircan wurde wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen (35.), ehe Mensur Hamazagic im Strafraum halbrechts bedient wurde und mit letzter Kraft die Kugel ins kurze Eck vorbei an zwei Gegenspielern über die Linie spitzelte (40.).

30.10.2016 - TSV St.Wolfgang - In einer hart umkämpften Partie versäumte es St.Wolfgang 60 Minuten lang, die Chancen zu verwerten. Nach einen Feldverweis von Wolfgang Steinweber drehte Langengeisling das Spiel und erarbeitete sich zum Ende den 1:0-Siegtreffer durch den eingewechselten Stefan Frey.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens auf beiden Seiten sorgte Markus Obermaier für die erste Schrecksekunde bei den Gästen. Sein Schuss aus knapp 30 Metern verfehlte nur denkbar knapp das Gehäuse (9.). Nach diesem Weckruf nahm St.Wolfgang das Tor des FC unter Dauerbeschuss: Trainer Mario Sinicki rettete durch mehrere Glanzparaden Versuche von Ali Bircan (12.), Bernhard Deuschl (16.) und Simon Peinelt (17.), ehe zwei FC-Verteidiger in Flippermanier einen Knaller von TSV-Spielertrainer Sebastian Kirchner gerade noch zur Ecke abwehren konnten (23).

13.10.2016 - TSV St.Wolfgang - Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Kicker der ersten Mannschaft vergangenen Sonntag beim Gastspiel in Eitting. Trotz 1:0 Führung und dreimaliger Aufholjagd in Folge, musste man sich am Ende 4:5 geschlagen geben.

Dabei begann es zunächst ganz nach dem Geschmack der St.Wolfganger: Patrick Haunolder wurde von Ali Bircan mustergültig freigespielt und im Alleingang auf FC-Schlußmann Markus Friedrich schob er überlegt zur 1:0-Führung ein (16.). Kurz zuvor hatte Spielertrainer Sebastian Kirchner in einer ähnlichen Situation die Kugel noch knapp am rechten Pfosten vorbei gesetzt (12.).

Beide Teams agierten nervös, ließen aber auch erkennen, dass sie heiß auf die Partie waren. Anstatt Sicherheit zu gewinnen, ließ der TSV nun aber die Gastgeber stärker aufkommen: Michael Schrödl konnte einen Freistoß von der Strafraumgrenze rechts an der schlecht gestellten Mauer vorbei in die Maschen zirkeln (22.) und Tobias Hermann durfte ohne Gegenwehr aus 10 Metern eine Flanke von Sebastian Hohmann per Kopf ins lange Eck platzieren (26.). Damit war innerhalb von fünf Minuten alles wieder auf den Kopf gestellt.